Die Herzdame und ich fahren über Ostern in ihr Heimatdorf, wo man beim Osterfeuer der alten Tradition halber reichlich “Schwatten” (Kaffee mit Korn) trinkt. Das ist selbstverständlich ein hundsgemeines Getränk mit gravierenden Folgen für den Tag danach, aber ich sehe das sportlich. In einer Ehe muß man auch mal ein Opfer bringen können, und sei es, sich den Trinkgewohnheiten des Stammes der Frau anzupassen. Ich erwarte von ihr im Gegenzug ja auch zum Beispiel den Verzehr von Labskaus – dazu dann in ein paar Tagen mehr. Wir wünschen schöne Feiertage!

%d Bloggern gefällt das: