Tanzen für Fortgeschrittene

Wenn man am Abend vor einem Tanzkurs mit seiner Partnerin im Wohnzimmer Jive übt und dabei die Dame bei einer besonders schwungvollen Drehung so führt, daß ihr aus Rücksicht auf die Nachbarn unbeschuhter Fuß mit der Ecke eines Bücherregals dergestalt kollidiert, daß man sich die nächsten vierzehn Tage verletzungsbedingt gar nicht mehr um diesen Sport zu kümmern braucht, dann hat man zwar in der Folge entspannte Abende ohne Sport, aber auch eine Herzdame, die auffällig wenig spricht und in den wenigen beredten Momenten das Wort „Heimtücke“ erstaunlich oft gebraucht.

Muß man natürlich sorgsam abwägen, ob man beides möchte. Aber gebrochen ist wohl nichts, wenn ich es richtig sehe.