Zu den kreislaufbelebenden Erfahrungen bei einem geplanten Umzug kann es zum Beispiel gehören, daß die gerade noch knapp fristgerecht und per Einschreiben verschickte Kündigung der alten Wohnung nach etlichen Tagen als unzustellbar zurückkommt, weil die Verwaltungsgesellschaft schon vor einiger Zeit den Standort gewechselt hat, was uns aber entgangen ist.

Warum allerdings die Post eine neue Firmenanschrift, die schon im Telefonbuch steht und für die es sogar einen Nachsendeantrag gibt, für “nicht ermittelbar” hält, bleibt dabei etwas rätselhaft.

%d Bloggern gefällt das: