Obwohl es anscheinend keine wissenschaftlich belegte Tatsache ist, scheint die sogenannte Schwangerschaftsdemenz ein weit verbreitetes und bekanntes Phänomen zu sein. Die schwangere Frau, so sagt man, leidet unter deutlich verminderten Leistungen des Gedächtnisses und stark eingeschränkter Konzentrationsfähigkeit. Die Medizin ist sich nicht recht schlüssig, was die Symptome betrifft, aber Krankenkassen wissen ganz offensichtlich Bescheid. Die Herzdame bekam nämlich gerade eine dicke Broschüre über die letzten vier Wochen der Schwangerschaft zugeschickt, mit sehr vielen medizinischen Erklärungen, Ernährungstips und langen Schilderungen der Geburtsvorgänge. Ganz vorne in der Broschüre steht ein Hinweis:

„Sie können diese Broschüre von vorne bis hinten durchlesen – Sie können aber auch einfach nur die Bilder betrachten.“

%d Bloggern gefällt das: