Ich kann aus dem Stand Vorträge über BWL-Themen halten, von denen ich keine Ahnung habe. Ich kann charakterliche Festigkeit soweit vortäuschen, daß ich als Ehemann und Familienvater ausgewählt werde. Ich kann dem Sohn gegenüber so tun, als könnte ich Schlaflieder singen und in ein paar Jahren werde ich sicherlich alle seine Warum-Fragen zu jedem beliebigen Thema wortreich beantworten können, ganz gleich, ob ich wirklich etwas davon verstehe oder nicht. Ich kann entgegen aller Wahrheit so wirken, als hätte ich eine gesunde Beziehung zu Zahlen. Ich kann problemlos über Bücher reden, die ich nie gelesen habe. Ich kann mir sogar selbst einreden, ich hätte keine Zahnschmerzen und ich kann auch dem Zahnarzt erklären, daß ich aufgrund meiner frei erfundenen Reisetätigkeit einfach nicht dauernd zur Vorsorge kommen kann. Alles gar kein Problem.

Aber es ist mir am Sonntag auch nach etlichen Versuchen nicht gelungen, eine Vierjährige auf dem Hamburger Fischmarkt davon zu überzeugen, daß es wirklich, wirklich Menschen gibt, die Aale essen.

Man kann durch Kinder schon mal an seine Grenzen kommen.

%d Bloggern gefällt das: