Wenn Sie morgens mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren, sind Sie es sicher gewohnt, daß die Menschen um Sie herum mißmutig und schlechtgelaunt gucken. Darüber wundert man sich nicht, man guckt ja selbst auch so. Wenn die Menschen allerdings scheinbar ganz ausdrücklich in Ihre Richtung gucken und auf den Gesichtern nicht nur die normale morgendliche Unlust, sondern auch eine gewisse Steigerung zu entdecken ist, die in Richtung Ekel geht, verbunden mit einer Tendenz zur Übelkeit und grünlicher Verfärbung – bleiben Sie unbedingt gelassen. Machen Sie sich keine Sorgen um Ihre Ausstrahlung und zweifeln Sie nicht an Ihrem bewährten Charme.

Ziehen Sie aber in Erwägung, daß Ihnen der Nachwuchs beim morgendlichen Abschied vielleicht heimlich ein schönes, großes Stück gut eingespeichelter Banane auf die Schulter geklebt hat.

%d Bloggern gefällt das: