Guy de Maupassant: Pierre und Jean. Deutsch von Roland Schacht. Der Roman erschien zuerst 1888 und beginnt so:

„Zum Teufel!“ rief der alte Roland plötzlich, nachdem er eine Viertelstunde lang regungslos aufs Wasser gestarrt und nur dann und wann mit leichter Hand seine in die Meerestiefe hinabreichende Angelschnur angezogen hatte.
Frau Roland, die hinten im Boot neben der zu dieser Angelpartie geladenen Frau Rosémilly eingeschlummert war, wachte auf und wandte sich an ihren Mann: „Aber, aber! … Gerôme!“
Der Alte entgegnete wütend: „Nichts beißt mehr an. Seit Mittag habe ich nichts gefangen. Man sollte immer nur mit Männern auf den Fischfang gehen, mit Frauen fährt man immer zu spät los.“

%d Bloggern gefällt das: