Unterschätzen sie nicht die körperlichen Anstrengungen, die jene Phase mit sich bringt, in der die Kinder laufen lernen. Trainieren Sie lieber früh! Bereiten Sie sich intensiv vor auf die spannende Zeit, in der Ihr Nachwuchs sich Ihre Hände schnappen wird, um daran geklammert die Welt zu erkunden. Verfahren Sie dazu wie folgt:

Stellen Sie sich entspannt und gerade hin. Beugen Sie dann Ihren Rücken vor, bis Sie mit einer Hand eine Flasche Bier aus dem oberen von zwei aufeinandergestapelten Kästen Bier ziehen könnten. Drehen Sie die Hand, mit der Sie die imaginäre Bierflasche nehmen, so weit nach außen, bis es sich unnatürlich anfühlt und überstrecken Sie dabei den Zeigefinger. Lassen Sie den Rücken in dem Winkel, komme was wolle und laufen Sie in genau dieser Haltung zwei Stunden in wirren Zickzacklinien und Kreisen durch die Gegend, als würden Sie einer angeschickerten Hummel nachlaufen. Versichern Sie der vorgestellten Hummel dabei unentwegt und übertrieben laut, daß Sie das aber ganz toll machen würde, wirklich ganz, ganz toll, geradezu supi oder was immer Ihr familiärer Ausdruck für Spitzenleistungen sein mag.

Richten Sie sich erst wieder auf, nachdem Sie die Übung vollendet haben. Spüren Sie in allen Fasern Ihres Rückens die Erkenntnis, daß jene wenigen alten Menschen, die nicht gebeugt gehen, wahrscheinlich die Kinderlosen sind.

Wiederholen Sie die Übung sechsmal am Tag – mindestens.

%d Bloggern gefällt das: