Ein Hinweis direkt aus der aktuellen Fülle der reichen Erfahrung meiner nun schon mehrere Tage währenden Elternzeit. Wenn Sie mit dem Kind allerlei spaßige Sachen machen, etwa zum Babyturnen gehen, welches womöglich in der Turnhalle einer nahegelegenen Schule stattfindet – seien Sie vorsichtig mit den nostalgischen Wallungen, von denen Sie vielleicht beim Anblick der schulischen Sportgeräte überfallen werden. Nehmen Sie die Ausstattung einfach nur zur Kenntnis, die großen Kästen mit dem Lederdeckel, die Böcke, Ringe, Stufenbarren, die blauen Matten mit den Schlaufen an den Seiten und die hölzernen, schmalen Bänke, die Sprossenwand und, ja, auch die Seile. Verzichten Sie aber unter allen Umständen darauf, Fragen nachzugehen, die in der Richtung von “ob ich wohl heute noch…” liegen.

Denn wenn Sie ein Mann wie ich sind, mit etlichen Jahren im Büro und nur wenigen Stunden sportlicher Betätigung hinter sich, dann kommen Sie an dem Seil wirklich nicht mehr hoch, ganz egal wie leicht es Ihnen damals gefallen ist. Vielmehr hängen Sie nach zwei, drei kräftig sein sollenden Bewegungen trostlos auf höchstens halber, aber eigentlich sogar nicht einmal gedrittelter Höhe, haben schmerzende Hände und müssen sich von der Ehefrau und etlichen anderen Müttern aus dem Viertel mit mildem, nachsichtigen Blick ansehen lassen, während der Nachwuchs interessiert zwischen seinem pendelnden Vater mit dem roten Kopf und seiner nachdenklichen Mutter hin und herguckt und versucht, die Lage richtig einzuschätzen. Und wenn Sie sich beim verblüffend schwierigen Wiederabstieg eventuell den Fuß vertreten, werden Sie das schon aus Gründen der Selbstachtung mühsam überspielen müssen.

Das können Sie nicht wollen. Beschränken Sie sich lieber darauf, dem Nachwuchs und allen anderen wieder und wieder zu erzählen, daß Sie das alles, wobei Sie einmal lässig mit kreisendem Finger auf alle Geräte zeigen, einmal mustergültig und wettkampfreif beherrscht haben. Damals, nicht wahr, als Sie auch die ganzen anderen Einsen im Zeugnis hatten.

%d Bloggern gefällt das: