Ich habe in einem Gespräch mit einem Freund erwähnt, daß man, um wieder ein paar Monate Elternzeit nehmen zu können, erst einmal ein weiteres Kind zeugen müsse. Woran man zweifelsfrei merkt, daß auch ich nicht den ganzen Tag erlesen geistreiche Gedanken absondere, aber darum geht es hier nicht.

Der Freund nämlich dachte des längeren nach und sagte dann in skeptischem Tonfall: „Nee, da stehen doch dann Aufwand und Ergebnis in keinem guten Verhältnis.“

Ich habe es mittlerweile wieder aufgegeben, mir das Sexualleben dieses Menschen vorzustellen.

%d Bloggern gefällt das: