Da ich nicht davon ausgehen konnte, daß der Sohn meine zarte Andeutung vom Geschwisterchen wirklich verstanden hat, habe ich einen zweiten Versuch gestartet. Immer fair bleiben, dachte ich.

Merlix: „Sohn, hör mal zu, du kriegst ein Geschwister. Super!“
Sohn: [guckt gelangweilt aus dem Fenster und wartet auf spannendere Mitteilungen]
Merlix: „Das wird toll, du bist dann ein großer Bruder!“
Sohn: [bohrt sich im Bauchnabel herum und seufzt]
Merlix: „Mit Geschwistern kann man spielen!“
Sohn: [pustet lustlos Richtung Mobilé]
Merlix: „Spielen! Toll!“
Sohn: [guckt aus dem Fenster und zeigt auf eine Möwe]
Merlix: „Spielen!“
Sohn: „Ball?“
Merlix: „Äh, ja sicher, auch Ball.“
Sohn: [nickt zufrieden und holt für alle Fälle schon mal einen Ball aus der Kiste]

Ich betrachte das dann jetzt als geklärt.

%d Bloggern gefällt das: