Ich habe heute vor fünf Jahren zum ersten Mal als Merlix etwas in das Internet geschrieben – bewußt an einem ersten April, denn dann hätte ich nach einer Weile immer noch gut sagen können, was soll’s, das laß ich wieder, war eh alles nur ein Scherz. Ich bin eben ein vorsichtiger Mensch.

Kaum vorstellbar, aber damals war die Herzdame noch die Verlobte, die Älteren unter Ihnen erinnern sich vielleicht. Lyssa war damals noch eine bekannte Bloggerin und wohnte in der richtigen Stadt, Herr Dahlmann hat noch Geschichten geschrieben, Herr Paulsen war noch nicht bei Antville und überhaupt kannte ich ganz viele wunderbare Menschen noch nicht, keine Isa, keine Percanta, keinen Mek, ach, so viele. Ich habe noch nicht jeden Morgen nachgesehen, ob es etwas Neues bei Kid37 gibt und wenn ich an Schafe dachte, dann nicht gleichzeitig an Sakana. Ich las andere Filmbesprechungen als die von Anke und kannte, wie es sich für einen Lübecker gehört, keinen einzigen Kieler, nicht einmal den Winkel. Die schöne Nachbarin wohnte noch nicht neben mir, von Kindern hatte ich nicht die leiseste Ahnung und an Travemünde dachte ich nur ganz selten und abfällig – na was soll’s, Steinzeit, passé. Mittlerweile wäre das Blog wohl ein ziemlich langer Aprilscherz und ich habe nach reiflicher Überlegung auch gar nicht mehr vor, es wieder einzustellen.

Vielen, vielen Dank für’s jahrelange Lesen und Kommentieren, übrigens! Prost!

%d Bloggern gefällt das: