„Vermissen Sie etwas?“
„Ja, einen roten Fisch.“
„Groß?“
„Geht so.“
„Den da hinten vielleicht?“
„Nein, mehr so ein mittleres Hellrot.“
„Dann den da?“
„Das ist doch eine Krabbe.“
„Ach so, ja. Natürlich.“
„Was suchen Sie denn?“
„Ein Äpfelchen. Blau.“
„Da hinten lag gerade ein grünes.“
„Ja, aber das ist es nicht. Muß blau sein. Also nicht meinetwegen, versteht sich.“
„Fischlein, wo bist du…“

Manche Menschen gehen ins Theater und gucken Stücke von Beckett, wenn Sie absurde Dialoge hören wollen. Andere Menschen hören einfach zu, wenn am frühen Abend die letzten Erwachsenen auf dem Spielplatz nach den verlorenen Förmchen ihrer Kinder suchen.

%d Bloggern gefällt das: