Der Sohn sitzt neben mir auf dem Sofa, gibt mir in einem seltenen Anfall von Gönnerhaftigkeit einen Keks ab und sagt:

Sohn: Danke.
Ich: Nein, das heißt bitte.
Sohne: Danke!
Ich: Nein, bitte. Wenn Du mir etwas gibst, sagst Du bitte,
Sohn: Bitte.
Ich: Genau. Kluges Kind.
Sohne: Danke!
Ich: Gern.

Der Sohn hat währenddessen seine Kekse alle aufgegessen und möchte den von mir doch gerne wiederhaben. Er zieht probeweise daran.

Sohn: Danke!
Ich: Nein, wenn Du etwas haben willst, sagst Du auch bitte.
Sohn: Bitte!
Ich: Genau! Da ist der Keks.
Sohn: Bitte!
Ich: Nein, wenn Du es dann hast, sagst Du wieder danke.
Sohn: Bitte! Danke! Hunger! Gib! Keks! Mehr!

Das ist aber auch kompliziert.

%d Bloggern gefällt das: