Wenn der Kühlschrank einmal gänzlich leer wäre und wenn auch der Schokoladenschrank nichts mehr hergäbe und alle, wirklich alle Vorräte verbraucht wären, wenn die Läden ringsum alle geschlossen wären und kein Restaurant mehr geöffnet wäre, wenn die Kioske verriegelt wären und die Tankstellen im Dunkeln lägen, wenn ich schon seit Tagen nichts mehr gegessen hätte und auch keine Sägespäne irgendwo zu finden wären – dann zöge ich vielleicht in Erwägung, das zu essen, was die Herzdame gestern unter dem Titel „Weihnachtsplätzchen“ gebacken hat.

%d Bloggern gefällt das: