Eine Kollegin fragt, ob sie einen Tag lang mit in meinem Büro sitzen dürfe. Klar doch, gar kein Problem, antworte ich. Sie sagt, sie müsse ab und zu mal telefonieren, ob mich das dann nicht vielleicht stören würde. Ich sage ihr, daß mich so leicht gar nichts stören könne, sie sagt, sie würde auch ganz leise sprechen. Ich sage ihr, sie könne meinetwegen auch herumschreien, sich strampelnd auf den Boden werfen und gegen meinen Stuhl treten, das sei mir ziemlich egal. Sie könne auch seltsame Musik hören, Spuckebläschen machen, mit  Strümpfen werfen oder einnässen, alles direkt neben mir, das würde ich gar nicht mitkriegen, bei konzentrierter Arbeit. Die Kollegin sieht mich seltsam an und sagt, daß vielleicht ja auch noch andere Büros frei seien.

Ich habe den leisen Verdacht, daß die besonderen mentalen Fähigkeiten von Eltern nicht immer richtig gewürdigt werden.

%d Bloggern gefällt das: