Wenn wir durch den Stadtteil gehen, kann man natürlich der WM-Grundstimmung überhaupt nicht entgehen. Daher ist auch der Sohn I  mit Begeisterung für Deutschland und freut sich ausdrücklich über jede einzelne Fahne, die er sieht. Daß er aufgrund eines bedauerlichen Mißverständnisses die Regenbogenfahne der Schwulen für die Deutschlandfahne hält, erkläre ich ihm dann bei Gelegenheit.


%d Bloggern gefällt das: