Es ist ein unerwartet schöner Herbsttag auf dem Spielplatz. Die Kinder toben noch einmal ohne Jacken und Mützen auf dem Klettergerüst und den Schaukeln, die Mütter sitzen noch einmal in der kräftigen Nachmittagssonne. Der Latte Macchiato im Pappbecher muß heute nicht bebend umklammert werden, die Finger sind auch so warm genug. Ganz entspannt kann man da sitzen, fast wie im Sommer, der schon sehr lange her zu sein scheint. Nach ein paar verregneten, ungewöhnlich kalten Wochen ist es eine unerwartete Lust, einfach nur wieder draußen zu sein. Das Weinlaub an der Backsteinmauer der Kirche färbt sich schon tiefrot, Spinnwebfäden fliegen durch die milde Luft und zwei Eichhörnchen rennen in fieberhafter Beschäftigung an der Eiche auf und ab. September, wie er sein soll. Die Herbstmode hat etliche der Anwesenden, Kinder und Eltern, in blau-weiß-gestreifte Pullover, Jacken und Schals gekleidet, fast könnte man meinen, es wäre die Uniform des Viertels. Breton-Streifen, wie der Fachmann weiß, man kann hier bei der Zeit gerade etwas über diesen maritimen Look nachlesen. Ein Matrosenverschnitt neben dem anderen. Herbstmatrosen, Modematrosen, Septemberseefahrer. Kein Meer weit und breit, aber die Darsteller wie aus einem Prospekt für den Urlaub in der Bretagne – Nebensaison, versteht sich.

Die Tochter der schönen Nachbarin, nun seit ein paar Wochen ein Schulkind, sitzt auf einer Bank neben der großen Sandkiste und hält ihr Spielzeugnotebook auf dem Schoß. Das Ding ist aus Plastik, es ist quietschgelb und es hat sehr große Tasten, aber es ist doch unverkennbar ein Notebook. Ich stelle mich hinter sie und versuche, über ihre Schulter zu erkennen, was sie damit macht. Sie hält das Notebook in den Händen und dreht es hin und her. Ab und zu hält sie es mit beiden Händen etwas höher, mehr scheint nicht zu passieren, was da auf dem kartonierten Bildschirm passiert, ist ihr jedenfalls egal. „Was machst du da eigentlich“, frage ich schließlich. „Ich locke Jungs an“, sagt sie und sieht sich um, ob nicht endlich jemand der Anziehungskraft des Gerätes erliegt.

%d Bloggern gefällt das: