Das Filmteam steht auf der Promenade von Travemünde und sieht sich um, irgendwo muss der Autor von „Es fehlt mir nicht, am Meer zu sein“ jetzt hin und malerisch etwas vorlesen. Mit Meer im Bild, versteht sich. Vor einem Café stehen halb verrottete Gartenstühle aus Holz, die vor langer Zeit einmal weiß waren. Ziemlich schwere, klobige Trümmer. „So einen“, sagt der Redakteur, „so einen leihen wir uns mal eben aus und schleppen ihn auf den Steg da.“ Er geht zum Café, er will um Erlaubnis bitten, ich sage ihm, dass er sich das sparen kann. Das hier ist Travemünde, das hier ist Winter, wir könnten den halben Ort auf einen Lastwagen verladen, ohne dass jemand protestieren würde. Alles egal. Der Redakteur klopft an die Caféscheiben, drinnen rührt sich natürlich nichts.

Wir schleppen den bröselnden Stuhl auf den Steg, ich setze mich rein, ich lese was vor, mir zittert das Kinn vor Kälte, es weht von Nord. „Nochmal“, sagt der Redakteur, das ist überhaupt die Lieblingsformulierung beim Fernsehen, das sagen sie gerne. Zwei Knirpse stehen neben dem Steg und sehen sich an, wie ich da albern herumsitze, friere und einen Absatz in die Kamera hineinlese. Der Kameramann steht mit einem Fuß in der Ostsee, es scheint ihn nicht zu stören, Kameramänner können was ab. „Nochmal“, sagt der Redakteur. Ich lese ein paar Zeilen, die Knirpse stoßen sich an und schmeißen Steine direkt neben mich ins Wasser, es macht PLATSCH, der Mann vom Ton guckt kritisch und schüttelt dann grinsend den Kopf. „Nochmal“, sagt der Redakteur. „Wir“, rufe ich den beiden Knirpsen aufmunternd zu, „wir hätten früher noch auf den Dichter geworfen, nicht einfach ins Wasser!“

Dann denke ich, ach was, man muss der Jugend ja auch nicht alles vermitteln und sage lieber nichts mehr.
Sollte jemand jedenfalls Interesse daran haben, wie ich vor laufender Kamera am Strand vor Travemünde erfriere und dabei wirres Zeug rede, welches die Fernsehleute nach dem Schnitt mit „Na, Hauptsache O-Ton“ kommentieren: Nächsten Montag im NDR-Kulturjournal um 22:30.

%d Bloggern gefällt das: