Das ist natürlich eine ganz neue Dimension der Patentantennützlichkeit, aber eine wirklich attraktive. Sie geht mit dem Kind aus und bloggt hinterher regelmäßig darüber, dann brauche ich jeweils nur noch einen Link zu setzen und kann mich ansonsten entspannen oder in Ruhe an anderen Themen arbeiten. Sehr fein. Patentanten von Bloggerkindern sollten dieses Modell sämtlich übernehmen.

Wir haben da zum Beispiel noch eine bisher stille Reserve von immerhin drei Damen, die dafür in Betracht kommen, davon sogar zwei mit einschlägiger Blogerfahrung. Da geht noch was!

%d Bloggern gefällt das: