Ich war mit den Söhnen auf einem Wasserspielplatz, davon gibt es ja heutzutage erstaunlich viele. Einer dieser Spielplätze mit Pumpen, Becken und Röhrensystemen, wo alles fließt, spritzt, plätschert und matscht. Für Eltern sind diese Plätze praktisch, man zieht den Kindern fast alles aus, setzt sich auf eine Bank und sieht zwei Stunden zu, wie der Nachwuchs mit Wasser experimentiert. Das macht die Kinder zwar nass, aber auch schlau, eine frühe Heranführung an die Physik ist dabei immerhin nicht zu übersehen. Die meisten Erwachsenen ziehen es natürlich vor, dem Treiben vom Rand aus zuzusehen, denn Eltern werden nicht so gerne nass und auch nicht mit Begeisterung matschig.

Nur einige Väter stehen mittendrin an den Pumpenanlagen und Röhrensystemen und klopfen hier und da gegen etwas, wie es Männer so oft tun. Es ist eine Art Baumarktsyndrom. Mal sehen, woraus das ist. Mal sehen, wie fest das ist. Mal sehen, ob das auch anders geht. Mütter sitzen lesend oder dösend auf Bänken, die Sonne scheint, es ist im Grunde eine ganz angenehme Art, den Nachmittag zu verbringen. Wenn die Kleinen nur nicht dauernd streiten würden! Die Kinder haben nämlich ungeheuer Spaß daran, andere Kinder nass zu spritzen. Leider drehen sie aber alle komplett durch, wenn sie selbst auch nur einen einzigen Tropfen abbekommen, und da es jedem Kind gleich geht, ist es auf Dauer doch etwas anstrengend. Ohrenbetäubendes Geschrei, Tränen und das wilde Lachen derjenigen, die gerade zuletzt gespritzt haben – bis sie selbst wieder erwischt werden. Immer wieder. Die Eltern sitzen dabei, trösten, mahnen und schütteln die Köpfe, dass die Kinder das nicht gelassener nehmen können? Das ist doch ziemlich albern von den Kleinen, also wirklich. Wieso bloß können sie das nicht lernen?

Die eigene Schuld nicht wahrnehmen und dann sofort durchdrehen, wenn jemand anderes sich ein klein wenig schuldig macht. Das würde einem Erwachsenen schließlich nie einfallen.

 

(Dieser Text erschien als Sonntagskolumne in den Lübecker Nachrichten und in der Ostsee-Zeitung)

%d Bloggern gefällt das: