Kid37 über achtbeinige Bienen und Maschinenbauer. Ich halte das hermetische Café ja für eines der bestgeschriebenen deutschen Blogs, aber das sei hier nur ganz, ganz am Rande erwähnt. Der Meister ist immer so mädchenhaft verschämt, wenn er gelobt wird.

Kunst in der Stadt, mit der Kunst habe ich es ja gerade ein wenig. Hier geht es um urban subversion von Brad Downey, der so etwas gerne auch einmal in Hamburg machen könnte.

Frau Novemberregen trifft Brückenbauer. Wenn ich Frau Novemberregen morgens treffen würde, ich würde Haltung annehmen und sehr freundlich gucken, nur um in ihrem Blogeintrag später möglichst gut wegzukommen.

Die liebe Nessy lernt Russisch.

Das Museum of modern Mett. Schön, so schön. Oder so.

Dr. Mutti lang und gründlich über Rechtschreib- und Journalismuskatastrophen.

Martin Weigert über den Zusammenhang zwischen Gelassenheit und digitalem Publizieren. Und alle so: Ommmmm.

Eimerchen wird nass. Kann ja mal vorkommen. Ich habe noch nie im Ausland gelebt und habe das auch ganz gewiss nicht vor. Und da ich nicht gerne reise, bin ich tatsächlich auf solche Berichte angewiesen, man weiß ja sonst gar nichts von der Welt. Oder von Londons Osten. In London war ich sogar schon einmal, aber ich habe dabei nicht mitbekommen, dass die Stadt überhaupt einen Osten hat. Ich erinnere nur vage sehr, sehr schlechtes Bier.

Herr Meinhold über das Schreiben und warum das alles etwas deprimierend ist.

Lego für weit Fortgeschrittene.

 

%d Bloggern gefällt das: