Ein nasses Herbstwochenende im Heimatdorf, wo später am Tag ein verregnetes Dorfgemeinschaftsfest beginnen wird, dessen Länge nordostwestfalentypisch auf etwa 24 Stunden angesetzt ist. Mit Wagenkorso und allem drum und dran, ich werde vermutlich berichten. Der Opa der Söhne tritt wieder einmal als DJ auf. Für das Liedgut der Söhne wird das wahrscheinlich verheerende Folgen haben, aber so findet immerhin kultureller Transfer vom Land in die Stadt statt, das ist ja auch etwas Schönes. Irgendwie. Wenn andere Eltern aus der Kita sich in Kürze über seltsame Textkenntnisse des Nachwuchses wundern werden, ich werde nur leise „Ach? Das ist aber höchst seltsam…“ murmeln.

Aber noch ist alles ruhig.

Der Ausflug ins Heimatdorf wird übrigens bezahlt mit den Flattr-Einnahmen aus diesem Blog, wofür ich herzlich danke.

Laub

Unbenannt

Unbenannt

Regen

Hagebutte

Grünzeug

Rosen

Zwiebeln

Kuchen

%d Bloggern gefällt das: