Ein Interview mit Henning Sußebach über sein Buch “Deutschland ab vom Wege.” Vertiefende Gedanken dazu im Landlebenblog.

In diesem Text ist ein interessanter Absatz über die Wirkung eines Gartens. Ja, so stellt man sich das doch vor. Also bei uns erst in zwei Jahren oder so, wir können im Moment noch gar nicht anfangen. Aber dann. Beim BR habe ich einen kleinen Film über urbanes Grün gesehen, da ist die Rede von einem “anderen Zeitregime”. Auch eine interessante Formulierung. Egal, nach dem letzten Wochenende habe ich sowieso noch mehr Lust, mich mehr mit Möhren und Mangold, weniger mit Menschen zu beschäftigen. Ausnahmen/Regeln, schon klar, geschenkt. Man wird ja mal etwas ungnädig sein dürfen!

Und bei der GLS Bank hatte ich – wegen G20 ist hier alles etwas verspätet, quasi Lieferschwierigkeiten – fünf größtenteils friedliche Links zum Wochende. Im Blog der GLS erscheinen die Links gerade teilweise nicht unterstrichen, das ist bekannt und in Arbeit. Die Technik ist auch nicht immer kumpelhaft. So sad.

In der Pop-Anthologie der FAZ geht es um “Rainy days and Mondays”.

Und in der Reihe “Was hört die Jugend” ist heute wieder Sohn I mit dem Musiktipp dran: Ed Sheeran mit Galway Girl. Das ist natürlich nicht gerade ein Geheimtipp, schon klar, aber das war auch nicht bestellt.

%d Bloggern gefällt das: