Eine neue Folge bei “Was machen die da”

Wir haben es wieder getan, es gibt eine neue Folge bei “Was machen die da”. Wir haben Frank Pressentin besucht, der Schreibgeräte herstellt – feine Schreibgeräte, sehr feine sogar. Da geht es also um eine handwerkliche Tätigkeit, das ist für die Fotos immer erfreulich und ich kann ein paar mehr einbauen, da freue ich mich. Und Frank hat schon so viel auf die Beine gestellt, da kann man sich bei Bedarf glatt wenig mitreißen lassen und auch mal wieder etwas anfangen. 

Zum Interview geht es hier entlang.

Frank Pressentin mit einem Teil der Drehbank

Ein Update bei “Was machen die da”

Isa und ich haben eine neue Folge online gestellt, diesmal haben wir eine Dame befragt, die einen recht charmant gelegenen Arbeitsplatz hat:

Katrin Roeske spielt dort die Wasserfontänen bei den Wasserlichtkonzerten im Hamburger Park “Planten & Blomen”. Ein wirklich ziemlich spezieller Job. Und einer, bei dem ich als Fotograf dieser Interviews ziemlich begeistert von den sich dort bietenden Motiven war.

Zum Interview bitte hier entlang.

“Was machen die da” ist zurück

Es war Isa und mir gestern ein Fest, ein großes Fest sogar, eine neue Folge von “Was machen die da” zu veröffentlichen. Nach immerhin einem Jahr Pause hatten wir schon fast vergessen, was für einen Spaß die Arbeit an diesem Projekt macht, wie wohltuend gut wir zusammenarbeiten können und wie interessant diese Interviews sind (und was die Passwörter zum Blog waren).

Wir haben Regula Venske in der Hamburger Zentralbücherei getroffen, sie ist Generalsekretärin des PEN Deutschland. Das ist eine dieser Einrichtungen, die man im Moment eher mehr als weniger braucht, was in diesem Fall leider kein gutes Zeichen ist.

Es war Zufall, dass der Text wegen Deniz Yücel ganz besonders aktuell wirkt, wir hatten den Termin lange vor der Eskalation geplant. Aber das Beispiel zeigt natürlich gut, worum es bei all dem geht.

“Was machen die da” wird in diesem Jahr einen wesentlich entspannteren Rhythmus als in den Anfangszeiten haben, es geht aber weiter – wir haben eine sehr feine Liste von Personen, die wir befragen möchten, wir laufen uns jetzt langsam wieder warm.

Ein Update bei “Was machen die da”

Hervé Kerourédan

 

Man rechnet gar nicht mehr damit, aber Isa und ich haben tatsächlich einen neuen Artikel drüben bei “Was machen die da” online. Das Interview haben wir bereits im letzten Jahr geführt, weil wir eine Kurzfassung des Gesprächs an die Firma Outdoorchef verkauft haben. Diese kurze Fassung erschien soeben im aktuellen Katalog der Firma, nun kann auch die Langversion erscheinen, die sich in gar nichts von den anderen Interviews der Reihe unterscheidet.

Ein Interview mit Hervé Kerourédan. Das ist ein bretonischer Name, der Mann ist dafür verantwortlich, dass mittlerweile ziemlich viele in Hamburg wissen, was Galettes sind.

Bitte hier entlang.

Ein Update bei “Was machen die da”

Nach sechs Ausgaben in der Zeitschrift Nido machen Isa und ich mit den Gesprächsprotokollen nun wieder im eigenen Blog und in alter Manier weiter. Und mit nur einem Tag Verspätung haben wir ein noch etwas novembrig anmutendes Thema, denn Nicola Eisenschink ist Trauerrednerin. Ein Beruf, der allerdings auch etwas mit Humor zu tun hat.

Isabel Bogdan & Nicola Eisenschink

Wir haben mit ihr einen Spaziergang über den Ohlsdorfer Friedhof gemacht – und was soll ich sagen, es ist schon schön, die Bilder zu den Texten wieder selbst zu machen. Und an den langen Winterabenden gemütlich an der Bildbearbeitung zu stricken, doch, das hat ganz entschieden was, da könnnte ich mich wieder dran gewöhnen.

Zum Interview bitte hier entlang.

 

Ein Update bei “Was machen die da”

Isa und ich haben gerade etwas mit der Zeitschrift Nido zu tun, dazu sagen wir im Laufe der Woche noch etwas. Aber wenn wir schon mit Leuten zu tun haben, dann machen wir seit einiger Zeit auch gerne ein Interview, weswegen wir im heutigen Update bei “Was machen die da” Anke Helle vorstellen, die stellvertretenden Chefredakteurin von Nido und Neon.

Der Text findet sich hier.
Anke Helle