Neu auf dem Nachttisch

Graham Greene: Der Mann, der den Eiffelturm stahl und andere Erzählungen. Aus dem Englischen von Monika Seeger.  Die erste Geschichte darin beginnt so:

„Es war nichtso sehr der Diebstahl des Eiffelturms, der mir Schwierigkeiten bereitete; es war die Frage, wie ich ihn zurückbringen sollte, bevor ihn irgendwer vermißte. Die ganze Sache war, da muß ich mich loben, hervorragend eingefädelt.“

1 Kommentar

  1. Ist das ein Zufall? Ich lesen gerade einen Erzählungsband von Herbert Rosendorfer („Briefe in die chinesische Vergangenheit“), und in dem kommt eine 1961 geschriebene Geschichte mit dem Titel „Eiffelturm“ vor. Es wäre ein unverzeihlicher Spoiler, würde ich das Ende verraten – aber Graham Greene muss diese Geschichte gekannt haben, scheint mir…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.