Milch mit Merlix

Im Supermarkt fragt mich ein Orientale, der vor dem Milchregal steht und einigermaßen verzweifelt aussieht: “Bitte, was ist die gute Milch?”

Ja nun, denke ich und sehe mir das Milchregal näher an. Der Mann hält Buttermilch in der Hand und liegt damit sicherlich verkehrt, denn Buttermilch schmeckt ja bekanntlich nicht. Daneben steht die Halbfette, daneben die Längerfrische, daneben die Biomilch, daneben irgendeine No-Name-Milch, daneben Kefir, daneben Ayran, daneben Kakao und dann das Ganze noch einmal in kleineren Größen, es ist in der Tat eine schwierige Frage, was ist die gute Milch. Welche Milch trinken Menschen aus Arabien oder ähnlicher Gegend wohl? Normale? Und was ist normal? “Do you speak English?” frage ich ihn und denke noch in derselben Sekunde, daß es ein Fehler war, denn ich habe zwar mäßige Englischkenntnisse verfügbar, aber ganz bestimmt keine ausreichende Menge an Molkereifachausdrücken. Do you know the new longerfreshmilk? Keine gute Idee, aber der Perser schüttelt ohnehin den Kopf. Ich drücke ihm eine Frischmilchpackung in die Hand, mit anständigem Fettanteil und Kuhaufdruck. “Gute Milch”, sage ich, “gute Milch”. “Ah”, sagt er dankbar, zeigt auf die Kuh und freut sich, er geht zu seiner hinter uns wartenden Frau, zeigt auch ihr die Kuh und sagt “gute Milch”. Die Frau nicht mir freundlich zu. Ich hoffe sehr, daß es die richtige Milch war.

(mehr …)