Ratgeberliteratur – jetzt auch in anwendbar

Ich lese so gut wie nie in den zahllosen Ratgebern für Eltern, die einem die richtige Erziehung anhand von pauschalen Regeln vermitteln wollen. Vereinzelt fliegen aber doch ein paar dieser Bücher durch unseren Haushalt, weil die Herzdame die Lektüre dieses Genres ganz amüsant findet. Manchmal unterhalten wir uns natürlich auch über den Inhalt, etwa wenn die Herzdame eine Stelle besonders interessant findet, aber in der Regel spielen diese Werke in unserem Alltag überhaupt keine Rolle.

Gestern saß ich am Computer und grübelte, die Herzdame stand währenddessen im Wohnzimmer, sortierte auf dem Tisch Briefe, Rechnungen, Bücher und Zeitschriften und warf gelegentlich einen Blick auf die Söhne, die um uns herum wild durch die Wohnung wuselten.

Herzdame: „Ich finde, man sollte Kinder da abholen, wo sie stehen.“
Ich: „Äh, was?“
Herzdame: „ Man soll Kinder da abholen, wo sie stehen. Denkst du nicht?“
Ich: „Ist das so eine Superphrase aus einem deiner Ratgeber? Erziehungsliteratur für Profis?“
Herzdame: „Nein, das ist ein freundlicher Hinweis, daß unser Kleiner gerade in der Küche auf der Spüle steht.“

5 Kommentare

  1. jaaa, so was steht nicht in den tollen, allwissenden und überflüssigen Ratgebern. Da steht nur drin, was man nicht darf, was die Kinder schon erst recht nicht dürfen … Leider wird die Thematik: Schutzkleidung für den Hausgebraucht gar nicht erwähnt. Da muss man halt die Kinder abholen, wo sie gerade stehen, um mögliche Schäden zu vermeiden.

    Meine ist auch so eine Turn- und Kletterexpertin, schreeeecklich! Aber was solls, muss wohl so sein.

  2. Am besten hilft es, sich ein dickes Fell zuzulegen. Meine kleine ist schon von sämtlichen Möbel bei uns und denen der gesamten Verwandtschaft gefallen, einschließlich natürlich sämtlicher Spielgeräte im Kindergarten, und hat jetzt auch noch Fahrrad fahren gelernt. Also: Augen zu und durch! Und immer die Arme offen halten, was man doch sie doch noch auffangen kann 😉

  3. Auf der Spüle – na und? Würde er mit einem Bein im Mixer stehen, jahaa, das wäre vielleicht ein Grund, mal in den Ratgeber zu schauen…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.