10 Kommentare

  1. Glückskekstexter, wäre das nicht was für Dich? „Du hast eine üble Woche vor dir. Komm damit klar.“ oder „Na klar betrügt er dich. Hör’ auf zu heulen und tu’ was.“ oder „Alles supi. Wozu kaufst du dir also Glückskekse?“
    Ja, ich glaube, Buddenbohmglückskekse fänden reißenden Absatz. Kann man auch erweitern um die „Sonderedition Sohn I+II“. Da geht was!

  2. Also das horrors-cope vermisse ich nicht, aber das bild zum wochende fand ich ehrlich gesagt immer sehr schoen! Immer wenn ich im rss-feed eines ihrer bilder mit dem hinweis „wochenende“ sah, dann wusste ich, jetzt ist wochenende. Ja dad vermisse ich. So ist das mit traditionen. Wuerde mich freuen wenn sie das wieder aufleben lassen koennten.

  3. Zumindest ein gutes Fische-Horoskop hätte ich mir noch erhofft. Quasi als Entschuldigung für all die Gemeinheiten der letzten Jahre.

  4. Oh, eines Tages musste es ja so kommen. Vor allem weil diese DerWesten-Seite so grandios schlecht anzusteuern ist. Schade, dann wird beim Horror-Skopen ab 2012 eben weniger gelacht.

  5. Kann es sein, dass Sie der unverfängliche Titel des Weihnachtsbuches zu ebensolchem Tun anstachelt, lieber Autor?
    Weiter Optionen sehe ich in der Herstellung personenbezogener Horoskope fürs kommende Jahr, ab 50€ aufwärts, je nach Luxusvariante und Einbau eines zu erwartenden positiven Ereignisses im Folgejahr…Schlagen Sie zu, bevor es andere tun!

  6. Oh nein! Das war doch eines der Höhepunkte an Silvester:
    das Buddenbohmsche Jahreshoroskop laut vorlesen und darin nie geahnte Dinge über jeden „Betroffenen“ zu erfahren…
    Sehr schade, wirklich!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.