Last order

Da die Suchanfragen nach „Wochenhoroskop – Merlix“ bzw. „Horoskop – Buddenbohm“ etc. einfach nicht aufhören oder im Moment sogar wieder mehr werden, noch ein paar Worte zu der kleinen Reihe, die es auf DerWesten nun endgültig nicht mehr gibt. Anscheinend gibt es weiterhin ein sehr reges Interesse an dem Format, was mich natürlich freut. Ich habe jedoch im Moment überhaupt keine Zeit, mich um einen neuen Kunden zu kümmern, also um eine Zeitungsseite, einen Sponsor, um was auch immer, da kann man sich ja verschiedene Lösungen vorstellen. Wahrscheinlich würde sich etwas finden lassen, nehme ich an, aber ich kann mich da einfach nicht stundenlang dransetzen. Vielleicht hilft da ja dieses praktische Blogdings hier weiter?

Sollte sich also jemand aus dem Publikum hier angesprochen fühlen und denken, dass das einzig wahre Wochenhoroskop zu ihm oder zu seiner Firma, seiner Seite, seiner Redaktion passen würde, schreiben Sie mich gerne an und machen Sie mir einen Vorschlag.  Ich arbeite allerdings nicht umsonst, und auch nicht nur für ein symbolisches Taschengeld, immerhin muss ich jetzt sehr viel Gemüse kaufen, um die Familie zu ernähren. Ich arbeite ebenfalls nicht für Naturalien, Ruhm oder Ehre und natürlich auch nicht für Jungfrauen oder Fische, haha, kleiner Scherz.  Bei Verwendung des Wortes Honorar reagiere ich aber meist sehr aufgeschlossen und zutraulich auf alle möglichen Vorschläge.

Die Mailadresse finden Sie bei Bedarf im Impressum.
Und nun weiter im normalen Programm, vielen Dank für Ihr Interesse.

 

13 Kommentare

  1. Juchuuu, ja bitte! Ich vermisse es sehr. Jedes Mal habe ich gedacht „made my day“. Den kleinen Moment wieder zu haben, wär toll! Auch wenn mein Sternzeichen nicht immer gut bei weg kam ;-). Selbiges behalte ich jetzt für mich.

    LG

  2. Leider betreibe ich nichts, worin das Horoskop erscheinen könnte (vom Geld mal ganz zu schweigen). Es würde mich aber freuen, wenn es eine neue Heimat finden würde.

  3. Ich schließe mich meinen Vorrednern an: Da quasi mittellos, kann ich in punto Veröffentlichung nicht weiterhelfen, aber es wäre mir eine grande plaisir, wenn es das Horoskop wieder gäbe. Denn ich kannte es erst ein paar Monate und jetzt ist es schon wieder weg…

  4. Ich vermisse es auch sehr. Und es wäre sträflichst, gerade jetzt, wo Neptun bald in den Fischen steht, auf die solide Fischebeschimpfung jede Woche verzichten zu müssen!

  5. Nun, wie wäre es mit “wir“? Mindestens zwölf begeisterte Sternzeichen, die das Honorar zusammenlegen, um das gewohnte Horoskop zu kriegen. Ich würd den Skorpion machen. Und wenn es mehr werden – gut für alle. Und es werden sicher meh. rIch meine, das ist doch das Internet hier?

  6. Ich möchte nur ungern widersprechen, aber seit der Autor kein Horoskop mehr schreibt, geht es mit mir schlagartig beruflich aufwärts. Zufall?

    [Offenlegung: Der Kommentator ist im Sternzeichen Fische geboren.]

  7. Ich rechne jetzt mal mit Dummies:
    Je Sternzeichen würden gerne 10 Leute für ein Buddenskop zahlen. Macht 120 Leute pro Woche. 100 wollen ein Einzelhoroskop für 1 Euro, 20 das ganze Wochenhoroskop (schon wegen der Fische) für 5 Euro. Das wären dann 200 Euro die Woche. Und hey, ich glaube, da sind mehr Leute und Euro drin. Von Monats- und Jahresbuddenskop nicht zu reden. Herr Astrologe?

  8. Das klingt doch nach einem guten Ansatz.
    Nur – wie organisieren?
    Oder wir machen bei kickstarter ein Projekt draus….

  9. Ich bin mir sicher, dass sich der Inhaber dieser Website aktuell köstlich amüsiert ob der Anstrengungen, die hier betrieben werden… und vor lauter Erbarmen zumindest das Januar-Horoskop hier veröffentlicht…? 😉

  10. @Sebastian: 5 EUR für das Wochenhoroskop? Ich wusste gar nicht, dass es eine so große Schnittmenge zwischen Lesern dieses Blogs und Zuschauern von AstroTV gibt. Bei aller Begeisterung: Wer zahlt 260 EUR p.a. für Wochenhoroskope?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.