1 Kommentar

  1. Ich tendiere auch mehr zu einer entspannten Haltung, was die Frühförderung und die Schulbildung der Kinder angeht. Mein Sohn hat nur einen Realschulabschluss gemacht, oh Gott! Allerdings hat er auch eine Bescheinigung erworben, dass er in seiner Schulzeit am Chinesisch-Kursus für Fortgeschrittene teilgenommen hat, die ihm vielleicht irgendwann mal nützlich sein könnte.

    Nur sollte man nicht naiv sein, in zwanzig Jahren gibts dann wahrscheinlich in den Chefetagen internationaler Konzerne nur noch fünfsprachige Superhirne mit Betriebswirtschaftsmasterdiplom in der Tasche, die Ihren Kindern dann sagen werden, was sie zu tun haben. Und Quereinsteiger gibt es dann vielleicht auch nicht mehr.

    In diesem Sinne, Nihao!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.