2 Kommentare

  1. Die hat bestimmt schon vor hundert Jahren geklappert. Als ich meine „Gabriele“ vor 10 Jahren auf dem Flohmarkt anbot, zeigte ein ca. 12-jähriges Mädchen darauf und fragte ihre Mutter:“Mama was ist das?“ „Das ist eine Schreibmaschine, der Vorläufer vom Computer“. Sie durfte ein bisschen darauf tippen und fand das offenbar ziemlich exotisch.

    Wenn ich daran denke, Diplomarbeit mit Durchschlagpapier 2 Nächte vor der Abgabe, und das Gewurschtel mit Tippex, der Stress mit dem Buchbinder am letzten Tag…bin ich doch froh, dass das heute ein bisschen einfacher ist.

  2. Tippex? Das ist ja schon der modernere Variante. Schreibmaschinenradiergummi (schmal und rund) und Radierschablone – das war doch die wahre Quälerei!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.