Gespräch an der Bettkante

Sohn I schleppt ein Buch an, ich soll noch schnell eine Geschichte vorlesen. Er blättert darin herum, es ist ein Vorlesebuch mit vielen Geschichten. Dann findet er ein Bild, das ihm gefällt, es zeigt einen großen Stapel Bücher gleich unter der Überschrift der Geschichte.

Sohn I: „Wie heißt diese Geschichte hier?“
Ich: „Die heißt „Der geplagte Schriftsteller.“
Sohn I: „Aha. Und da geht es dann um einen Maximilian, was?“


5 Kommentare

  1. Pingback: Gelesen und für gut befunden: 12.09.2012 » Kulturblättchen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.