Jetzt ans Schenken denken

Ohne jemanden unnötig erschrecken zu wollen, aber in 62 Tagen ist Weihnachten, das ist quasi schon ein Fall von es könnte wieder knapp werden. Immer gut, wenn man alles frühzeitig erledigt, das schont die Nerven und entspannt die Adventssonntage. Prima Geschenke zum Beispiel muss man gar nicht lange suchen, prima Geschenke bekommt man auch hier, direkt bei mir.

Vier Bücher zur Auswahl, siehe rechte Randspalte. Gute Bücher, beidseitig bedruckt, reell gebunden, tadellose Ware. Angaben zum Inhalt finden Sie bei Amazon und auf ähnlichen Seiten. Bestellt werden können die Bücher gerne auch mit persönlicher Widmung, frommen Wünschen oder „für Onkel Karl“, ich bin da flexibel. Bei der Order „Schreiben Sie einfach was Kreatives rein“ bekomme ich allerdings regelmäßig komatöse Zustände ohne nennenswerte geistige Regungen, aber sonst, wie gesagt, ist alles drin. Bei Bedarf signieren auch die Söhne und die Herzdame, es ist alles machbar – nur eher nicht mehr viertel vor Heiligabend, das wird dann alles zu hektisch.

Aber jetzt oder in den nächsten zwei, drei Wochen mal eben eine Mail an mich – maximilian.buddenbohm at gmx.de – und alles läuft easy und wie nebenbei. Ich signiere, die Herzdame tütet ein, Sohn II biegt die Flachkopfklammer, Sohn I bringt die Ware zum Briefkasten, so läuft das im Familienbetrieb. Bezahlung und Versandmodalität erkläre ich dann gerne per Mail.

Vielen Dank.

5 Kommentare

  1. Ein Britischer Autor hat kürzlich eins meiner Bücher ungefragt mit „To Andreas, teetering on the edge“ signiert. Sowas ist glaub ich gemeint. Ich hab mich jedenfalls gefreut auch wenn mir nicht klar war was er meint, klang aber wahnsinnig kreativ.

  2. Und mit „meiner“ Bücher meine ich natürlich eins „seiner“ Bücher das nur zufällig von mir erworben wurde.

  3. Kinderarbeit? Hm…
    Dank der lieben Nessy habe ich her gefunden.
    Gefällt mir hier und so habe ich auch, vor deinem Aufruf, eines deiner Bücher bestellt. Ist auch schon angekommen, muss jetzt nur noch gelesen werden! Bald…
    Ich hoffe es hällt was du hier im Blog versprichst! 😉
    Liebe Grüsse
    Nathalie

  4. Ach, Mist. Das mit dem Signieren hatte ich bei der Bestellung beim großen Buch-Versender ganz vergessen. Nun ist das Buch schon da.
    Dafür nennen Freunde von mir jetzt ein Buch ihr Eigen, das sie auch noch aus Ihren Händen persönlich empfangen durften, werter Herr Buddenbohm (und die beiden haben es mir hämisch und schadenfroh unter die Nase gehalten, so was aber auch). 😉

  5. Pingback: Doch, bald ist Weihnachten! | DENKDING

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.