2 Kommentare

  1. Danke. Ich verfolge die Ereignisse seit 2 Tagen aus der Ferne und verzweifle mal wieder an der kafkaesken deutschen Bürokratie. Und leider zeigt es zu deutlich, wie tief der Alltagsrassismus in der deutschen Bevölkerung und den deutschen Medien steckt. Es sind ja „nur Ausländer“, denen da die Menschenwürde genommen wird.

    Wenn das ok ist, würd ich gerne noch auf http://www.change.org/petitions/duldung-der-flüchtlingsproteste-am-brandenburger-tor-refugeecamp verweisen. Ich bezweifle zwar, dass es die politischen Betonköpfe zum Denken bringt, finde es als Zeichen der Solidarisierung (wenn man schon sonst nichts machen kann) sehr wichtig.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.