Tipp für Eltern

Wenn Sie auch zu den Eltern gehören, die den Winter gründlich satt haben und deswegen nicht mehr mit den Kindern draußen herumrodeln möchten – ich hab da etwas für Sie. Wir haben hier erheblichen Indoor-Spaß beim familiären Nachspielen dieses Filmklassikers. Abgesehen vom ersten Satz ist der Dialog auch für Dreijährige sehr gut nachvollziehbar. Leichte Suchtgefahr darf allerdings nicht unterschlagen werden, gestern abend war es bei uns immerhin bis etwa 23 Uhr unklar, ob die Herzdame oder ich mit dem letzten Heh! einschlafen würden.

Sohn I: “Wer ist der kleine Mann?”
Ich:“Das ist Danny Devito, ein zwar sehr kleiner, aber toller Schauspieler.”
Sohn I: “So wie ich?”
Ich: “Quasi.”
Sohn II: “Ich will in eine Mülltonne.”
Herzdame: “Heh heh heh.”
Sohn I, Sohn II und ich: “Heh heh heh – heh!”


Terminhinweise

Am 24. März, das ist ein Sonntag, lese ich solo aus “Marmelade im Zonenrandgebiet” um 15 Uhr bei den Stadtveränderern in Hamburg-Hamm, Hammer Steindamm 62. Moderation Oliver Driesen vom Zeilensturm. Eintritt 8 Euro.

Am 5. April, das ist ein Freitag,  lese ich gemeinsam mit Isabel Bogdan in Rindchens Weinkontor aus meinen Büchern und aus dem Blog. Das ist in  Hamburg-Eppendorf, Christoph-Probst-Weg 3,  20 Uhr, Eintritt 7,50.

Und am 18.4., das ist ein Donnerstag,  moderiere ich mit Isa die Tirili-Frühlingslesung in der Kaschemme, es lesen Pia Ziefle, Bov Bjerg und Stevan Paul, alles weitere dazu findet man hier.

Sollte jemand bei der einen oder anderen Lesung vorbeikommen – ich würde mich nicht unerheblich freuen.