Woanders – diesmal mit Lyrik, Holunder, einem Elternabend und anderem

Google Poetics ist ein Lyrikblog. Quasi.

Percanta geht zum Elternabend im Kindergarten.

Das Nuf geht auf eine Demo.

Sascha Lobo über den neuen Verlag Sobooks. Die Grundannahme, dass E-Book-Reader nicht die Zukunft sind, die teile ich sofort. Völlig sinnlose Hardware.

Sven Regener hat ein neues Buch geschrieben. Über gute Freunde, gewissermaßen.

Constantin Seibt entwirft eine Lokalzeitung. Als Hambuger leidet man furchtbar, wenn man so etwas liest. Wir haben ja nix. Man beachte in dem Text aber auch den schönen Absatz zur “Kinderkriegerszene”.

Bilder: Auch ein Blogeintrag über Holunder kann so bebildert sein, dass man gerne etwas länger hinsieht.

Bilder: Objekte und Tapeten. Mehr nicht. (Die ganze Seite ist sehr schön, die kann man ruhig abonnieren.)

Bilder: Kaffee und Milchschaum. Einfach mal “spezial mit Kunst” bestellen, und gucken, was kommt

Bilder: Grandiose Bilder vom Loch Ness und vom Leben am Ufer. Man möchte sofort hin. Sofort.

Bilder: Weltweite Schulbilder.

Bei Shirtbee werden gerade T-Shirts an Blogger verschenkt. Ich habe keinen Bedarf an so etwas, aber die Herzdame hatte spontan einen Wunsch. Fällt bei ihr dann wohl unter Sportbekleidung.

Unbenannt

6 Kommentare

  1. Das wird im Leben außerhalb des Internets aber auch immer wieder passieren, und ist das dann nicht recht lästig? Oder handelt es sich um einen Swing-Szenen-Insiderwitz?

  2. Die Assoziation war wohl gewollt. In diesem Fall noch ganz witzig, ansonsten ist der Gag finde ich von der APPD damals zu genüge zelebriert worden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.