Im Heimatdorf

Ein nasses Herbstwochenende im Heimatdorf, wo später am Tag ein verregnetes Dorfgemeinschaftsfest beginnen wird, dessen Länge nordostwestfalentypisch auf etwa 24 Stunden angesetzt ist. Mit Wagenkorso und allem drum und dran, ich werde vermutlich berichten. Der Opa der Söhne tritt wieder einmal als DJ auf. Für das Liedgut der Söhne wird das wahrscheinlich verheerende Folgen haben, aber so findet immerhin kultureller Transfer vom Land in die Stadt statt, das ist ja auch etwas Schönes. Irgendwie. Wenn andere Eltern aus der Kita sich in Kürze über seltsame Textkenntnisse des Nachwuchses wundern werden, ich werde nur leise “Ach? Das ist aber höchst seltsam…” murmeln.

Aber noch ist alles ruhig.

Der Ausflug ins Heimatdorf wird übrigens bezahlt mit den Flattr-Einnahmen aus diesem Blog, wofür ich herzlich danke.

Laub

Unbenannt

Unbenannt

Regen

Hagebutte

Grünzeug

Rosen

Zwiebeln

Kuchen

Sachdienliche Hinweise

Ich bekomme immer öfter Hinweise auf interessante Links, sei es für den Wirtschaftsteil, für die andere Ausgabe von “Woanders” oder auch für ganz andere Zwecke. Solche Hinweise sind mir ausdrücklich willkommen, das können Sie mir wirklich gerne zuschicken, es vereinfacht immer öfter die Vorbereitungen – Mailadresse siehe Impressum.

Ich kann allerdings nicht in jedem Fall begründen, warum ich vielleicht einen Link nicht übernehme – das schaffe ich zeitlich einfach nicht. Der Link ist drin oder nicht. Ich entscheide das schlichtweg und ausschließlich nach meinem Geschmack und kann das manchmal auch gar nicht lange erörtern, selbst wenn ich es wollte.

Wenn Sie das Gefühl haben, hier würde in den Sammlungen ein wichtiger Link fehlen – sagen Sie mir gerne Bescheid. Per Mail, Facebook, Twitter, wie auch immer. Vielen Dank.