Zeitansage

Sohn II: “Papa? Wie viele Tage sind es noch bis nachher?”

Ich: “Gar keine.”

Sohn II: “Ach? Dann ist nachher ja nie?”

Ich: “Doch, das ist schon gleich.”

Sohn II: “Also ist nachher doch fast jetzt?”

Ich: “Nein, das ist dann schon noch etwas später.”

Sohn II: “Aber später ist ja nicht gleich.”

Ich: “Es ist nicht gleich sofort. Aber auch nicht lange hin.”

Sohn II: “Wie viel später denn genau?”

Ich: “Nur ein ganz, ganz kleines bisschen später.”

Sohn II: “Gut. Dann ist nachher ja bald gleich und doch gar nicht so spät?”

Ich: “Exakt.”

 

[Pause. Der Sohn guckt etwa zehn Sekunden in die Luft.]

 

Sohn II: “Jetzt? Ist jetzt nachher?”

Ich: “Nein, noch nicht ganz. Aber demnächst.”

 

Ich nehme an, das Gespräch geht gleich noch ziemlich lange so weiter. Womöglich sogar bis nachher.

 

Herzlichen Dank…

… an die Leserin T.K. aus Bremen, die den Söhnen ein Paket geschickt hat, welches wir für Weihnachtszwecke erst einmal haben verschwinden lassen. Alte Regel: Bei Paketen mit einem Buch von Astrid Lindgren drin handelt es sich immer um super Pakete. Ich freue mich darauf, den Söhnen die Michel-Geschichten vorzulesen.