Woanders – diesmal mit Röb, der Buchpreisbindung, Bücherinnenleben und anderem

Komm, Röb, wir gehen.

Hier geht es um die Buchpreisbindung.

Bilder: Bücher mit Innenleben.

Falls Sie eine Meise haben, und wer hätte die nicht, können Sie diese hier anonym öffentlich machen, damit andere ihre Meise im Vergleich kleiner finden.  Sehr nützlich.

Sven liest vor.

Frau Modeste über das Internet am Strand.

Peter Glaser über die guten Inhalte im Netz.

Frau Novemberregen spielt.

Susanne sehr wahr über Bittedanke und Tschüss.

Wir haben für Sie geöffnet.”

Ich habe bei den Schweden etwas über Badewannen geschrieben.

Das Nuf über Messer und so. Alles richtig, so geht das.

Ich war vor einiger Zeit in einer “Irena-Sendler-Schule” und habe mich gefragt, nach wem die denn wohl benannt worden ist, den Namen kannte ich nicht. Dann habe ich nachgelesen, wer das ist und das sollten Sie auch tun, das ist nämlich sehr beeindruckend.

Bilder: Zwillinge, die keine sind.

Bilder: Wäsche.

Bilder: Schulklassen. Via Journelle.

Film: Das mit den Bechern wieder. Treibt die Herzdame gerade in den Wahnsinn, weil sie nicht hinter den exakten Bewegungsablauf kommt.  Dabei kann man das natürlich lernen.

Und wer richtig viel Zeit über hat, der findet hier ein paar Sachen zum Nachmachen. Das mit den Pellkartoffeln etwa, das ist doch allemal einen Versuch wert.

Film: Johnny Cash imitiert Elvis. Sensationell.

12 Kommentare

  1. Sie machen das schon extra so, dass da nicht soviel zu den einzelnen Links steht, nicht wahr? Muss man eben alle anklicken.
    Wie machen Sie das dann eigentlich, dass mich das alles auch immer interessiert?
    Ich surfe inzwischen nur noch nach Buddenbohm´scher Tipps.
    Danke mal dafür.

  2. Verdammt. Ich bin bei Spleen24 hängengeblieben und noch nicht durch. Scheinbar bin ich die einzige normale Person im Internet. Wenn man davon absieht, dass ich im Supermarkt immer die Gassenhauer des Marktradios mitsinge.

  3. Vielen Dank für die Verlinkung zur Museumsblogroll! Ja, es sieht viel aus – 67 Museumsblogs – bedenkt man aber, dass es über 6.000 deutschsprachige Museen gibt, dann ist hier noch viel Luft nach oben möglich. Es werden peu à peu mehr Blogs, mal schaun‘ wieviele es Ende 2014 sind.
    Herzlich,
    Tanja

  4. hab doch glatt BücherInnen-Leben verstanden beim ersten Überlesen und dachte, das ist jetzt aber wirklich übertrieben mit dem Genderkram…

  5. Das mit den Bechern wieder …

    Ja, dafür einfach DANKE !!! Du hast ne klasse Schreibe … aber, das weiste ja nu selbst mittlerweile, oder !? 😉

    Was soll Frau noch sagen, außer …

    DANKE … für die Becher … 🙂

    Grüße aus’m Pott in den Norden! Ich becher mir jetzt noch einen …

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.