Billig!

Noch einmal ein Dank an U.M. aus Schwerte, der mir wieder Ausschnitte aus Zeitschriften geschickt hat, durch die Bank wirklich interessant. Das waren diesmal drei Interviews zu Büchern mit Gartenbezug, die alle sofort auf meinem Wunschzettel gelandet sind, es ging da um:

Wurzeln schlagen

Die Intelligenz der Pflanzen

Der englische Gärtner

***

Und wo wir schon bei Buchempfehlungen sind, ich habe gerade in meiner neuen Kolumnenreihe bei den Lübecker Nachrichten auf Ilse Helbich hingewiesen. Die Dame kam hier vor Jahren auch schon vor, da ich aber gerade wieder ein Buch von ihr gerne gelesen habe, möchte ich sie noch einmal erwähnen. Sie schreibt Bücher für alle, die bereits hochbetagt sind, auch für die, die es gerade werden und ferner für jene, die nicht ganz ausschließen wollen, es irgendwann zu werden. Bücher über das Alter, aber nicht irgendwelche Bücher über das Alter.

***

Zum phänologischen Kalender: Es ist ein verlässliches Zeichen des urbanen Erstfrühlings aufgetreten, beim Supermarkt gibt es jetzt stark reduzierte Schneeschieber, vier Euro das Stück, ein wahres Schnäppchen für antizyklisch denkende Menschen.

***

Die kleine DSGVO möchte bitte mehr beachtet werden, Johnny Häusler vom Spreeblick sammelt drüben Artikel und Hinweise. Wenn Sie jetzt gar nicht wissen, was die DSGVO ist, haben Sie eventuell gar nichts mit ihr zu tun, darauf können Sie, wenn Sie das ausreichend verifiziert haben, sofort einen trinken, Tageszeit egal, das ist vollkommen legitim. Der Rest liest bitte stoisch und trocken bei Spreeblick mit.

***

Apropos unappetitliche Themen, am Wochenende habe ich in den Tiefen des Komposts im Schrebergarten einen alten Hosenträger gefunden, die Herzdame aber unter der Grasschicht vor der alten Laube angemoderte Slipeinlagen. Haben die Vorpächter da etwa jahrelang herumgefloddert? Wir haben so einen Verdacht. Und graben weiter. Schrebergartenarchäologie, das unterschätzte Hobby,