13 Kommentare

  1. Warum gibt es keine Nudeln zum Frühstück.

    Mein Kind ist seit Jahren schon kein Brot mehr sondern Nudeln, Suppe oder das was halt da ist vom Vortag.

  2. Bei uns gab es gestern Fleischwurst mit Schkomarienkäfer zum Abendbrot. Und zwar immer schön im Wechsel.

  3. *G* … kommt mir seltsam bekannt vor – wobei wir noch auf dem Diskussionslevel laufen, warum man sich denn an Sauergurken jetzt nicht satt essen soll. (Warum eigentlich nicht .. immer diese althergebrachten Denkmuster).

  4. Ein Freund von mir fragt grundsätzlich:
    „Wollt ihr ein Brot mit Lieblingswurst?“
    Begeisterungsstürme sind immer groß. Bei Lieblingswurst handelt es sich übrigens um das was grad da ist. Komischerweise gibt es trotzdem keine Beschwerden.
    Mal sehen, wie lange das noch klappt. 🙂

  5. Das tollste war bei unseren Jungs immer, wenn Mutter zu spät dran war. Dann gab es „Tannenbaumbrötchen“ vom Bäcker – halbes Käsebrötchen mit 3 Dreiecken Scheibenkäse belegt.

  6. So richtig erklären könnte ich das einem Kind auch nicht. Warum gibt es Suppe zum AbendBROT? Tja, weil es die, äh, Abendsuppe ist?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.