Woanders – diesmal mit Isa, einem Haus im Wald, Sven am Akkordeon und mehr

Ein Interview mit Isa. Übersetzen, Schreiben, Bloggen und so. Und ich habe einen Gastauftritt! Toll.

Sven müht sich mit dem Akkordeon.

Ein wenig Jura für Eltern. Richter allerdings, die meinen, ein vierjähriges Kind müsse “einigen Aufwand” treiben, um sich abzuschnallen, haben mit einiger Sicherheit keine Kinder. Oder meine Kinder sind beide hochspezialisierte Entfesselungskünstler. Na, besser als gar keine Begabung!

Adelhaid schreibt über das Knieperessen auf unserer letzten Helgolandfahrt. Stimmt alles.

Falls gerade etwas drückt oder zwickt: hier einfach das aktuelle Leiden eingeben und dann das passende Buch lesen.

Die FAZ über kreative Buchhandlungen.

Bei netzwertig geht es um Konformitätsdruck.

Bilder aus einem eher ungewohnten Reiseland: Albanien.

Bilder: Tierfotos gibt es viele, manche fallen aber doch noch auf.

 

 

4 Kommentare

  1. Besonders schön ist ja die Idee, der Fahrer habe für „eine weitere Begleitperson“ zu sorgen, um das Angeschnalltsein des Kindes zu gewährleisten. Hab ich auch gelesen und innerlich einen facepalm gemacht, auch wenn es natürlich nur gut und richtig ist, wenn Kinder angeschnallt sind. Aber ich habe 3 davon.

  2. Isas Interview ist un-be-dingt lesens- und damit empfehlenswert.
    Dankeshön füpr den Hinweis.
    Liebe Grüße
    Angie

  3. füge ein c ein und entferne dafür das p.

    Habe ich schon einmal von den Buchstabentrollen berichtet, die in der Tastatur leben und nach Belieben Buchstaben hinzufügen oder entfernen? Einzelne Buchstaben,. auch ganzer Wörter. Die Trolle leben von Krümeln, die man beim Essen am Rechner in den Tastaturen plaziert und können nur wirksam bekämpft werden durch Ausschütten der bekanntermassen sehr aggressiven Cola. Die Trolle wandern danach in Richtung Waschmaschine aus und etablieren sich dort als Sockentrolle..

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.