Beifang vom 20.09.2017

Ein Blogeintrag, der auch als Filmszene gut funktionieren würde.

An der Isar sitzt einer und spielt Gitarre.

Abgefahren: Warum Brasilien bei UN-Vollversammlungen zuerst spricht.

Und weil es im Wahlkampf irgendwie keinen interessiert: Wir schweigen uns zu Tode.

Der Musiktipp kommt heute von der Herzdame, Stu Larsen mit “Thirteen sad farewells”.

3 Kommentare

  1. Yeah, Stu Larsen! Wenn der mal bei Euch spielt, unbedingt hingehen! Ein sehr charmanter Weltenbummler mit einer gehörigen Portion Schalk (kann man das noch so sagen?) und einer Wahnsinns-Stimme. Mein Lieblingslied: The Mile

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.