Links am Morgen

Warten, warten, warten. Same here, Warten ist meine Entschleunigung. Ich finde grundsätzlich gut, dass in der aktuellen Situation einiges komplizierter und langsamer geworden ist, das stört mich nicht.  Jetzt bitte noch Tempo 30 in der ganzen Stadt. 

***

Ein Nachruf auf Peter Thomas.

***

Ob es Reisen gibt im Sommer, ist Thema unter Kollegen und im Freundeskreis. Da ich Gnadenloswoche habe, frage ich bei jedem Ziel: Und da willst Du im Krankenhaus liegen?

***

Und übrigens bin ich der Meinung, dass der Innenminister zurücktreten sollte.

***

Sie können hier Geld in den allerdings nur virtuell vorhandenen Hut werfen, ganz herzlichen Dank! Sollten Sie den konventionellen Weg bevorzugen und lieber ganz klassisch etwas überweisen wollen, das geht auch, die Daten dazu finden Sie hier. Merci! 

3 Kommentare

  1. Reisen im Sommer gibt es ja erst seit drei Generationen. Der Mensch kann sehr gut ohne Urlaub überleben. Meine Großeltern machten ihre erste Reise Ende der dreißiger Jahre mit einem „Kraft-durch-Freude“ Dampfer der Nazis nach Norwegen. Vorher gab es die „Sommerfrische“ nur für wohlhabendes Bürgertum, das normale Volk blieb zuhause und machte Tagesausflüge an Feiertagen in die Umgebung.

    Und seit es in den sechziger Jahren das Fernsehen gab, wusste man ja erst, wie es woanders überhaupt aussieht, die Berge, der Süden, das Mittelmeer. Mit dem VW und Zelt in den Süden, was für ein Abenteuer.

    Ehrlich gesagt, die Reiserei mit dem Fluzeug später in alle Welt, auch mal nur für eine Woche, ist der reine Wahnsinn, eine Verschwendung sondergleichen und umweltschädlich noch dazu. Aber das hat sich ja zum Glück inzwischen herumgesprochen

  2. Naja, die Reiserei ist dafür zuständig, dass inzwischen die meisten Leute dieses Landes mal mit jemandem mit anderer Hautfarbe und Muttersprache gesprochen haben. Und in der Regel festgestellt haben, dass das auch Menschen sind.
    Die Schnittmenge zwischen AFD, besorgten Bürgern und Leuten, die noch nie aus ihrer Gegend rausgekommen sind, ist schon sehr hoch.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.