Währenddessen in den Blogs, Ausgabe 28.8.2022

Der Wäschetrockner ist kaputt und wird nicht ersetzt, wozu ich nur anmerken möchte: Das war hier auch so, schon vor einiger Zeit. Ein Trend, ein Trend.

***

Vanessa über das Energiesparen und die Möglichkeiten: „Natürlich, ein paar Stellschrauben gibt es immer, aber weder habe ich bislang zwanzigminütige Heißduschorgien veranstaltet noch meine Wohnung zur Sauna hochgeheizt.“

***

Und immer die politischen und später historisch interessanten Fragmente auch in den Blogs, die sich nicht eben an die Politik ranwerfen, sondern vornehmlich privat erzählen: „Nicht so schön ist der Personalmangel beim Lehrpersonal, der ganz konkret Auswirkungen auf unsere Kinder hat. Wichtige Lerninhalte werden nicht mehr vermittelt und das Schuljahr beginnt schon mit Unterrichtsausfall. Nun haben wir Eltern einfach selber Unterricht organisiert.“ Überraschend vielleicht, dass es da nicht um Berlin geht, auch andere Ländern haben also Probleme.

***

Johannes Franzen über die unsägliche Karl-May-Debatte.

***

Die Stimmung ist teils nicht mehr allzu positiv und fern von Optimismus, die Zeilen hier stellvertretend für viele ähnliche Äußerungen auch in Gesprächen etc.: „Die Zwetschgen am Baum, die Bienenschwärme, die die Jungfernrebe abernten, die Blütenpracht in K.s Garten, der rotschwarze Schmetterling an der Buddleya — alles eine papierene Hülle. Eine falsche Idylle. Der letzte Atemzug einer sterbenden Welt.

Der Schriftzug "Shit World" auf einer Betontreppenstufe

***

Falls jemand gerade eine kreative Herausforderung zur Ablenkung braucht: Der Catember.

***

Sie können hier Geld in den allerdings nur virtuell vorhandenen Hut werfen, ganz herzlichen Dank! Sollten Sie den konventionellen Weg bevorzugen und lieber ganz klassisch etwas überweisen wollen, das geht auch, die Daten dazu finden Sie hier. Wer mehr für Dinge ist, es gibt auch einen Wunschzettel. Merci!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.