Zwischendurch eine kleine Bilderbuchverlosung

Beim Carlsen-Verlag arbeiten äußerst freundliche Menschen, die dieses Blog gerne lesen und uns gelegentlich Bücher schicken, ganz ohne Werbung oder auch nur eine Erwähnung oder wenigstens einen offiziellen Dank dafür haben zu wollen. Das ist schon einmal sehr sympathisch, noch sympathischer  ist aber natürlich, dass die Leute beim Carlsen-Verlag auch tolle Bücher machen, die man tatsächlich gerne geschickt bekommt und auch noch gerne vorliest, das ist auch nicht gerade selbstverständlich. So viel Werbung darf dann doch sein, nehme ich an.

Bei der letzten Sendung war nun aber ein Bilderbuch dabei, für das die beiden Söhne doch schon zu alt sind. “Krokonil und Zebrafant”, ein schönes Pappbilderbuch, das ich daher jetzt einfach weiterverschenke. Am besten geeignet ist es sicherlich für Kinder um 3 Jahre.

Mitlesende Eltern, Großeltern usw. schreiben bitte einfach in einen Kommentar hier drunter, welches Buch sie gerade dem Nachwuchs vorlesen. Aus allen Kommentaren, die bis morgen 20 Uhr eingehen, zieht der Glücksgremlin Sohn II dann in bewährter Manier ein Gewinnerlos. Unabhängig vom Inhalt der Kommentare, versteht sich. Bitte geben Sie unbedingt eine funktionierende Mailadresse an, damit ich nach der Postanschrift fragen kann. Los geht’s.

 

68 Kommentare

  1. Mein Patenkind: „Vom Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gekackt hat“ – allerdigs gerade starke Konkurrenz durch das Sendung mit der Maus – Puzzle. Vielleicht hilft das neue Buch ja, dass Bücher wieder gewinnen 😉

  2. Flora: Wo ist Mami? oder Stockmann
    Und ich soll ausrichten an Sohn I und II, dass das Flunkerfischbuch nicht sooo toll ist und sie sich auf ihrer Wunschliste lieber ein anderes von Scheffler/Donaldson aussuchen sollen, falls noch nicht vorhanden 😉

  3. „Conni fährt Ski“. Nun ist es schon so weit, daß ich mich frage, wo eigentlich Bruder Jakob und Kater Mau in der Zwischenzeit untergebracht sind. Zu Hülf !

  4. Unser Winterbuch: „Herr Eichhorn und der erste Schnee“ – zauberhafte Zeichnungen und feiner Humor.

  5. Jedes Buch, in dem Tiere vorkommen, wird hier fleißig immer und immer und immer wieder durchgeguckt. Ein bisschen tierische Abwechslung käme daher gerade recht…

  6. Meinem Neffen habe ich gerade „Wild“ von
    Emily Hughes geschenkt und vorgelesen. Ich hab ihm zwar die englische Ausgabe bestellt, aber das ist ihm total egal. Er freut sich darüber, wie das Mädchen mit den grünen Wuschelhaaren zusammen mit den Raben im Baum sitzt und in Rabensprache miteinander reden.

  7. Ich habe gelesen – Astrid Lindgrens „Wir Kinder aus Bullerbü“ und „Mehr von uns Kindern aus Bullerbü“. Und dann habe ich die eingelesenen Bücher per CD an mein Patenkind in Deutschland geschickt, das sie nun laut elterlichem Bericht jeden Tag und jede Nacht hört.
    Ansonsten lese ich sehr gern Ihren Blog. Den lese ich aber nicht vor, sondern schicke die besten Links an meine Familie in Deutschland 🙂
    Mit besten Grüßen aus London

  8. aus der bücherei ausgeliehen: pinguin gefunden, von oliver jeffers. wunderschöne bilder, schöne geschichte für groß und klein. 2-4 jahre, würde ich sagen.

  9. „Chu’s Day“ von Neil Gaiman. Wird aus dem Stegreif übersetzt und der Kleine lacht sich jedesmal kringelig.

  10. Zwar etwas spät, aber vielleicht werden wir ja noch für die zweite Runde berücksichtigt..
    Aktuell beim Sohn (3) hoch im Kurs sind Max&Moritz Streiche von Wilhelm Busch. Er und der Papa sprechen nun schon im Wechsel die Reime bei jeder Gelegenheit!
    Die beiden Kleinen lieben gerade sämtliche Bauernhof-Bilderbücher.

    LG

  11. Habe keine Kinder, aber eine umwerfende Nichte (3) und deren großartigen Bruder (6), die gerade süchtig nach den Willi-Wiberg-Büchern sind, wie mi mein Bruder erzählt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.