Beifang vom 04.08.2017

Bei der GLS Bank habe ich fünf Links zum Thema Urlaub zusammengestellt.

Ein Artikel über den Hummerfang vor Helgoland

Rainer Moritz über seine Neuübersetzung von “Bonjour Tristesse”.

Ein HONY-Beitrag mit zwei wunderbaren Schlusssätzen. So einfach, so richtig.

Die Kaltmamsell beschreibt in diesem Eintrag einen interessanten Ansatz, mit Werbung auf Instagram umzugehen. Da mal drüber nachdenken!

Siegfried Farnon ist gestorben, also nein, sein Darsteller Robert Hardy. Was habe ich die Serie mit den Tierärzten damals geliebt!

Und die Schweden duzen sich seit 50 Jahren.

Der Musiktipp heute von Sohn I, sogar ganz kultiviert: Der Vogelfänger. Na gut, die Version von Bodo Wartke ist nicht ganz die wahre Hochkultur, aber egal, die Melodie erkennen die Söhne jetzt. Quasi Klassenziel erreicht.

4 Kommentare

  1. Werbungbei Instagram: Ich melde die alle als beleidigend. Und freue mich dabei. Es mag ein schäbiges Vergnügen sein. Doch da bin ich nicht wählerisch.

  2. *Bonjour Tristesse* zählt zu den wenigen Büchern, die ich irgendwann abgebrochen habe. Nochalant wurde es einfach wie bereits *Stiller* in hohem Bogen ausgemustert. Und ich bin mir gewiß, eine Neuübersetzung würde mir den Hinhalt nicht verbessern – und doch /oder gerade deshalb danke ich für den Link dorthin!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.