Susanne, sehbehindert

Der Zauber der Alleen.

***

Don Dahlmann über China.

***

Bei der GLS Bank habe ich etwas zum Thema Schwein zusammengestellt.

***

Ich habe ein Versäumnis in der Medienerziehung nachgeholt und Sohn I den elementar wichtigen Ministry-of-silly-walks-Sketch von Monty Python gezeigt. Er wird jetzt etwa eine Woche lang nicht mehr normal gehen können, aber das ist okay, das ging uns allen einmal so.

***

Die Begeisterung für Gartenfragen fällt in dieser Familie übrigens nach wie vor sehr verschieden aus. Ich interessiere mich mittlerweile tatsächlich intensiv für den Anbau von Gemüse, Obst und Stauden, die Herzdame interessiert sich für den Laubenbau und für die Unkrautvernichtung mittels beeindruckender Gerätschaften, mit denen man rambomäßig posieren kann (siehe Bild, keine bezahlte Werbung), Sohn II interessiert sich für alles, was man bauen kann und Sohn I für alles, worauf man chillen kann. Das heißt mit anderen Worten, ich weise die geschätzten Familienmitglieder unentwegt auf die Wachstumsfortschritte der einzelnen Pflanzen in meinen Beeten hin, auf Blüten und Keimlinge, auf Sorten und Phänome, wobei mir allerdings niemand zuhört. Egal.

Gelegentlich erwähnt aber auch die Herzdame Pflanzennamen, neulich etwa die einäugige Susanne, denn die sei doch schön, die sollte ich auch einmal irgendwo hinpflanzen, echt jetzt mal. Die einäugige Susanne! Ich bin hier von Banausen umgeben, und nur die Tatsache, dass ich vor wenigen Monaten noch selbst einer war, und was für einer, bewahrt mich vor der fast unausweichlichen Arroganz der Halbwissenden. Na, Hauptsach gerettet!

Ich werde zum Ende dieser Einträge einige Male auf Garten-Youtuber hinweisen, die ich mir gerne ansehe, irgendwo muss das Halbwissen ja herkommen. Wenn Sie sich auch für das Thema Garten interessieren, dann werden Sie das vielleicht nützlich oder wenigstens unterhaltsam finden, wenn nicht, können Sie elegant vorher abspringen, also etwa jetzt.

Der erste Hinweis in dieser Reihe bezieht sich aber gar nicht auf einen Youtuber, fällt mir gerade auf, der bezieht sich auf die gute alte BBC. Gardeners World, ein Klassiker. Und ein Genuss für eine entspannte Stunde. Ich empfehle in dieser Folge die Sequenz mit dem begrünten Hochhaus, wirklich faszinierend.

5 Kommentare

  1. Ich kenne und liebe sehr die schwarzäugige Susanne. Sollte es sich dabei um die selbe Art handeln?

  2. Die Schwarzäugige kann man aber nicht einfach so irgendwo hinpflanzen. Sie braucht eine Rankhilfe. Für das nächste Jahr können Sie dann aus den Samen selbst eine neue Susanne ziehen.

  3. Hierzustadt gibt es eine Fliethstraße. Und immer, wenn ich den Namen höre (und das ist oft, weil es eine wichtige und [zu] viel befahrene Straße ist), spielt in meinem Kopf ein monty-python-eskes „Fleetstreet please“.

  4. Das ist sehr amüsant. Der „Ministry-of-silly-walks“ war auch vor kurzem hier wieder ein Thema.
    Die Kinder lagen jedenfalls ebenfalls flach.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.