Täglich bis zu einer Tonne Ernte – ein etwas größerer Dachgarten

***

In einer Gesellschaft, in der Markt und Wettbewerb als Lösung fast aller Probleme favorisiert werden, muss man für den Erhalt und den Ausbau solidarischer Institutionen kämpfen.” Ein Artikel über Stressmanagement, was ist das für ein fürchterliches Wort. Ein Stress- und ein Parkraummanager kommen in eine Bar …

***

Der Faschismus hat keinen moderaten Flügel. Haben schon alle verlinkt, macht aber nix.

***

Ich habe mir weiter Daudets “Briefe aus meiner Mühle” vorlesen lassen, aber das Buch entfernte sich langsam von mir, da es draußen mit dem September über Nacht kühler und sogar etwas regnerisch geworden ist, es im Text aber weiterhin heiß und sonnig glühend blieb. Na egal, ich höre das jetzt zu Ende und suche mir danach vielleicht etwas, das besser zu diesem Monat passt. Ich habe so die Vermutung, es wird ein Hörbuchherbst, warum auch nicht, das hatte ich noch nie. Und im November, im November passt dann auch wieder der Anfang von Moby Dick, darauf freue ich mich schon. Der Anfang ist sensationell, was für ein Einstieg, denn lasse ich mir dann gleich mehrfach vorlesen. Zumal ich hier ja in einer besonders angenehmen Lage bin, denn ich kann mir diesen Anfang vorlesen lassen und direkt danach mal eben runter zum Hafen gehen, das ist sehr, sehr gut und stimmig. Und ungefährlich ist es auch, man kann heute vermutlich gar nicht mehr mal eben irgendwo anheuern, man kann nur lässig auf eine Hafenfähre springen und vielleicht noch La Paloma pfeifen. 

Zuerst aber kommt noch eben Alexander von Humboldt, habe ich gerade beschlossen, mit seinen Ansichten der Natur (gelesen von Wolfgang Bütttner), da kann man sich Südamerika vorstellen, wie es nicht brennt. Das Problem dabei ist, man bekommt wahnsinnig Lust auf Natur und Gegend und Landschaft, muss also rausgehen. Gut und schön, aber wann?

***

Musik! Die Piaf in toller Qualität. L’amour, ganz wichtiges Wort, das hatte der Sohn noch gar nicht, glaube ich. Aber récréation kam schon vor, da sind wir dann schon wieder bem Stressmanagement. 

***

Und übrigens bin ich der Meinung, dass der Innenminister zurücktreten sollte. 

***

Sie können hier Geld in den nur virtuell vorhandenen Hut werfen, ganz herzlichen Dank